Unboxing: Ladekabel

Die EU hat Micro-USB als Ladestandard festgelegt. Alle relevanten Hersteller halten sich daran und haben so das Steckerchaos beim Laden beendet. Was für Smartphones gilt, ist bei Elektroautos noch in ferner Zukunft und auch die Ladekabelpreise sind nicht ganz die gleichen.

Ein Handy läd mich höchstens zwei Ampere, ein Elektroauto dagegen meist mit bis zu 32A (AC). Diese Stromstärke durch ein Mirco-USB-Kabel zu schicken, wäre mal eine schöne Aufgabe für die MythBusters, aber bestimmt auch eine ziemlich kurze - bis das Kabel zum Glühdraht wird. E-Auto Ladekabel sind ein ganz anderes Kaliber: Stattliches 5x6mm² (plus 2x0,5mm² - das ist dann schon eher Micro-USB) wurde bei unseren neuen Ladekabeln verwendet. Von "fingerdick" ist da keine Rede mehr, wenn der Finger nicht ziemlich geschwollen ist.

Ein Type 2 auf Type 1 Ladekabel lag unserem Autochen bei, auch eine Schuko-Ladeadapter. Das reicht für den Alltag, aber ich möchte nicht jeden Tag das Kabel von unserer Wallbox einpacken, am Ende ungenutzt mitschleppen weil wir doch nicht laden mussten und dann wieder auspacken müssen. Außerdem gibt es Ladesäulen mit fest installiertem Kabel und Type 2 Stecker - der passt aber nicht in unser Type 1 Nissan. So sollte es ein (langes, um auch zugeparkte Ladesäulen nutzen zu können) Type 2 auf Type 1 Kabel sein und ein Adapter, um an einer Säule mit festem Type 2 Kabel/Stecker auch laden zu können.

Die Preisunterschiede bei E-Auto-Ladekabeln sind noch erheblich: Ganze 510 Euro möchte EON für ein 5-Meter-Kabel haben. Der englische Onlineshop EVcables ruft dagegen nur 175 Euro auf - inklusive Versand. Zeitdruck haben wir gerade nicht, also wurde online auf der Insel bestellt. Die Lieferung kam bereits nach ein paar Tagen (schneller als die zeitgleich in Deutschland bestellte Wallbox).

IMG_20170217_143045.jpgDarin fand sich viel Füllmaterial...

IMG_20170217_143149_1280x720.jpgAuch der Adapter nutzt das 5x6mm². Teuer ist dabei nicht die Leitung, sondern die Stecker

IMG_20170217_143302.jpgEntgegen dem Versprechen im Onlineshop free carry case with every order lagen sogar zwei Kabeltaschen bei und nicht nur eine. Das 8 Meter Kabel passt dort gut rein. 10 Meter wären wohl auch kein Problem, aber ein 20 Meter Kabel würde bestimmt die Tasche sprengen.

IMG_20170217_144104.jpgSchnelle Lieferung (für einen Auslandsshop), günstige Preise und solide Qualität - ich habe nichts zu meckern.

Nur die Handys sollten wir wohl lieber weiter mit Micro-USB laden.